VR-BankCup 2016

Auch in diesem Jahr ist das Sportgelände des FC Dombühl vom 18. – 24. Juli Austragungsort für den VR-BankCup 2016.
Bei diesem Turnier für Vereinsmannschaften aus der Region winkt den besten Mannschaften ein attraktives Preisgeld, das dann für Vereinszwecke verwendet werden kann.

Einen Bericht über die einzelnen Spieltage erhalten Sie, jeweils am nachfolgenden Tag, hier.

1. Spieltag

VR-BankCup2016_GruppeA_Ergebnisse

Am ersten Spieltag kämpften die Mannschaften der Gruppe A um den Einzug ins Viertelfinale. In dieser Gruppe traten als einzige fünf Mannschaften gegeneinander an, was gleichzeitig bedeutet, dass der Letzte der Gruppe auch Letztplatzierter im Gesamtturnier ist.

Der VfB Schillingsfürst konnte sich mit zwei Siegen und zwei Unentschieden durch bessere Tordifferenz den ersten Platz sichern. Zweiter wurde, mit gleicher Verteilung der Spielausgänge, der TSV Marktbergel. Beide Teams ziehen damit ins Viertelfinale ein und treffen auf den Erst- und Zweitpaltzierten der
Gruppe B.

Der drittplatzierte FC Erzberg-Wörnitz und der Vierte, FC Oberndorf, können im Viertelfinale der Verlierer weiterhin um eine Platzierung kämpfen. Als Fünfter schied die SpVgg Gallmersgarten aus dem Turnier aus und belegt in der Gesamtwertung den 17. Rang.

2. SpieltagVR-BankCup2016_GruppeB_Ergebnisse

Die Entscheidungsspiele der Gruppe B fanden am 2. Spieltag des VR-BankCups statt.

Als Gruppenerster maschierte der FC Dombühl ins Viertelfinale. Die Mannschaft gewann alle Vorrundenspiele souverän und sicherte sich so den Gruppensieg. Zweiter wurde der FV Gebsattel, mit zwei gewonnen Spielen und 6 Punkten. Der SC Adelshofen sicherte sich den dritten Rang.

Auch der TSV Burgbernheim erhält in den Platzierungsspielen eine zweite Chance und kann sich noch einmal beweisen. Trotz keinem gewonnen Spiel in der Gruppenphase kann sich das Team eine Platzierung im vorderen Feld sichern.

3. SpieltagVR-BankCup2016_GruppeC_Ergebnisse

Am dritten Spieltag wurden die weiteren Viertelfinalisten ausgespielt. Die Gruppe C traf sich zum Fußballabend.

Die Gruppe entschied ein souveräner SV Insingen für sich. Mit 9 Punkten sicherte sich die Mannschaft den ersten Platz. Die SG Lenkersheim-Bad Windsheim konnte sich mit einem Sieg und einem Unentschieden den zweiten Platz sichern.

Im Spiel des Dritten, SV Ickelheim und des Gruppenletzten, dem Wettringer SV, konnte kein Sieger ausgemacht werden. Der SV Ickelheim konnte jedoch gegen den Gruppenzweiten ein Unentschieden herausspielen und hatte so am Ende einen Punkt mehr.

4. SpieltagVR-BankCup2016_GruppeD_Ergebnisse

Am letzten Spieltag der Gruppenphase des VR-BankCups 2016 wurden die beiden letzten Viertelfinalisten unter den Mannschaften der Gruppe D ausgespielt.

Dabei war der Platz des Gruppenersten hart umkämpft. Sowohl der TSV Rothenburg als auch der TSV Geslau konnten zwei Spiele gewinnen und auch im direkten Duell konnte kein Sieger ausgemacht werden. So entschied am Ende die Tordifferenz über die Platzierung. Mit einem Tor mehr konnte sich der TSV Rothenburg als Gruppenerster behaupten, während der TSV Geslau sich mit dem zweiten Rang zufriedengeben musste.

Die SG Obernzenn/Unteraltenbernheim sicherte sich mit drei Punkten den dritten Rang. Der SV Ergersheim konnte kein Spiel gewinnen und wurde Gruppenletzter. Doch auch sie haben in den Platzierungsspielen noch die Chance sich ein zweites mal zu beweisen und ihre Leistung aus der Gruppenphase zu verbessern.

Viertel- und Halbfinale

Am Samstag, 23. Juli 2016, traten die acht besten Teams der Vorrunde gegeneinander an. Um am Sonntag um den VR-BankCup kämpfen zu können mussten die Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen A bis D diesen Tag überstehen. Geschafften hatten es:

  • VfB Schillingsfürst
  • TSV Marktbergel
  • FC Dombühl
  • FV Gebsattel
  • SV Insingen
  • SG Lenkersheim – Bad Windsheim
  • TSV Rothenburg
  • TSV Geslau

Viertelfinale

Im Duell zwischen den Gruppen A und B konnten sich der FV Gebsattel und der Gastgeber, FC Dombühl, durchsetzen. Mit einem deutlichen Zeichen konnte sich in den Gruppen C und D der TSV Rothenburg gegen die SG Lenkersheim-BW mit 5:0 durchsetzen und erzielte so auch das höchste Ergebnis im Viertelfinale. Außerdem gewann der TSV Geslau gegen den SV Insingen und zog ebenfalls ins Halbfinale ein.
Bevor es dann in die Entscheidungsspiele zum Einzug ins Finale am Sonntag kam, spielten die Verlierer der Viertelfinalen gegeneinander, um die Plätze 5 bis 8 unter sich auszumachen. So konnten sich die Teams des FV Gebsattel, des TSV Geslau, des FC Dombühl und des TSV Rothenburg auf ihre Spiele vorbereiten und sich eine Erholungspause gönnen. Um 16 Uhr bestritten dann der FV Gebsattel und der TSV Geslau das erste Halbfinalspiel. Dabei konnte sich die Mannschaft aus Geslau mit einem eindeutigen 1:3 durchsetzen und zog als erste Mannschaft ins Finale des VR-BankCup 2016 ein. Das zweite Spiel zwischen dem FC Dombühl und dem TSV Rothenburg, die sich bereits aus der Kreisliga 1 kennen, konnte erst nach Verlängerung und Elfmeterschießen entschieden werden. Dabei setzte sich knapp der Gastgeber mit 6:5 Toren durch und zog ebenfalls ins Finale ein.

Die beiden Finalteams: FC Dombühl und TSV Geslau
Die beiden Finalteams: FC Dombühl und TSV Geslau

Finalsonntag und Platzierungsspiele

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Finalspiels zwischen dem TSV Geslau und dem FC Dombühl. Bevor es jedoch zum Duell der beiden Mannschaften kam, wurden erst noch die restlichen Platzierungen des Turniers ausgespielt. Auf dem 17. Rang stand bereits die SpVgg Gallmersgarten, durch die Leistung in der Gruppenphase.Die Plätze 16 bis 3 wurden dann durch die anderen Teams des Turniers aufgrund ihrer Turnierleistung ausgespielt.

Finale und Platzierungsspiele

Nach dem knappen Ausscheiden im Halbfinale konnte sich der TSV Rothenburg im Spiel um Platz drei gegen den FV Gebsattel souverän mit 0:4 durchsetzen und wurde verdient Dritter des Turniers.

Im Finalspiel konnte sich der FC Dombühl knapp mit 0:1 gegen den TSV Geslau durchsetzen. Da auch auf den Plätzen des Vereins das Turnier ausgetragen wurde, behielt der Gastgeber den Pokal in den eigenen Reihen und wurde für seine Gastfreundschaft belohnt.

IMG_8432
Das Siegerteam: der FC Dombühl

IMG_8422

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.