Behn Zahn, Bankkaufmann in Ausbilung (1. Lehrjahr)
Benedict Weigelts, Bankkaufmann in Ausbildung (1. Lehrjahr)

Was hat euch besonders gut gefallen?

Wir wurden direkt mit offenen Armen empfangen und herzlich aufgenommen. Es war durchgehend eine gute Stimmung, da nach Vorträgen oft Spiele zum Auflockern gespielt wurden. Die Ausbilderinnen haben jeden Spaß mitgemacht, weshalb ein lockeres Klima herrschte.

Krawattenbinden will gelernt sein.

Was habt ihr gelernt?

Wir haben durch Schulungen verschiedenste Einblicke ins Bankwesen bekommen. Unter anderem wurden uns die Programme vorgestellt, mit welchen wir in Zukunft arbeiten werden. Außerdem wurde uns gezeigt, wie man sich in verschiedenen Situationen verhält (z.B. Banküberfall, etc.).

Zudem wurde uns von den Azubis aus dem höheren Lehrjahr endlich beigebracht, wie wir richtig eine Krawatte binden 🙂

Wie war das Kennenlernen?

Anfangs herrschte eine angespannte Stimmung, doch dann wurden wir durch auflockernde Kennenlernspiele aneinander geführt und haben schnell Vertrauen zueinander aufgebaut.

Was habt ihr gemacht?

Wir wurden zuerst vom Vorstand begrüßt. Des Weiteren wurde uns die Ausbildung in Corona Zeiten geschildert. Außerdem haben wir unsere Patenverträge mit den Azubis aus dem zweiten Lehrjahr unterschrieben. Darauffolgend haben wir Besuch aus verschiedenen Bereichen der Bank bekommen, wie zum Beispiel von den Digitalen Lotsen oder dem Betriebsratvorsitzenden. Wir bekamen eine Rundführung durch die Hauptstelle in Ansbach. In den Mittagspausen gingen wir alle zusammen etwas leckeres Essen oder bekamen es direkt an den Schreibtisch geliefert.

Ein gemeinsames Mittagessen der Auszubildenden stärkt die Kräfte für den restlichen Tag.

Was sind eure Erwartungen an die Ausbildung/Unternehmen/Kollegen?

Es ist für uns besonders wichtig, dass wir viel lernen und uns weiterentwickeln können. Außerdem ist uns wichtig, dass uns auf der Arbeit nie langweilig wird und dass ein angenehmes Klima zwischen den Mitarbeitenden herrscht. Ein weiterer wichtiger Punkt für uns ist, dass jeder akzeptiert wird so wie er ist und dass wir vielleicht sogar den Beruf fürs Leben finden können.

Auf was freut ihr euch am meisten in der Ausbildung?

Natürlich abgesehen vom Gehalt, freuen wir uns auf viele schöne Tage auf der Arbeit, sowie in der Berufsschule. Des Weiteren freuen wir uns auf viele neue Kollegen und Kolleginnen sowie den nächsten Schritt in unserem Leben.

Was kommt in den nächsten Wochen/Monaten auf euch zu ?

Eine Menge neue Herausforderungen und viel Spaß. Ebenfalls kommen viele neue Abteilungen auf uns zu, in welchen wir vieles lernen werden. Wir werden eigenverantwortlich und selbstständig arbeiten, womit unsere Ausbildung als Bankkaufmann erst richtig beginnt.

Autoren: Ben Zahn u. Benedict Weigelts

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.